Standardprogramm

Alle Standardbaureihen bieten wir wahlweise in Alu-Profil-Bauweise, Stahl oder Aluminium gekantet und lackiert sowie in kompletter Edelstahlbauweise an.

Baureihen

ITFT 26
Bauhöhe: 24-26mm
Flächenlast: bis 150N
Vorzugsbreiten: 40-400mm

ITFT 50
Bauhöhe: 50mm
Flächenlast: bis 300N
Vorzugsbreiten: 40-1000mm

ITFT 100
Bauhöhe: 100mm
Flächenlast: bis 1.000N
Vorzugsbreiten: 80-1200mm

ITFT 150
Bauhöhe: 150mm
Flächenlast: bis 5.000N
Vorzugsbreiten: 500-2500mm

Das Standard-Förderband ist eine meist stationäre Förderanlage, die zur Familie der Stetigförderer gehört. Förder- und Transportaufgaben im Bergbau, in der Maschinenbau-Industrie sowie auf Logistikanlagen, werden seit Jahrzehnten von Förderbändern abgewickelt. Förderbänder weisen eine sehr hohe Betriebssicherheit auf und haben sich auf vielen Einsatzgebieten bewährt. Gurtförderer sind zuverlässige Transportsysteme, die ökonomisch, sehr produktiv und umweltfreundlich auf Grund ihres geringen Energiebedarfs arbeiten.

Es wird über Reibschluss einer oder mehrerer Antriebstrommeln angetrieben. Das Förderband wird sowohl für Schüttgüter (z.B. Erz) als auch für Stückgüter (Pakete, Stahlteile) verwendet. Es ist neben Rollenförderern und Rollenbahnen der am meisten verbreitete mechanische Stetigförderer

Das Förderband besteht im Wesentlichen aus:

  • Tragkonstruktion aus Stahlbauprofilen; sie trägt die Tragrollenlager des Ober- und Untertrums, die Antriebs- und die Spannvorrichtungen
  • Antriebstation (Antriebsrolle, oft gummiert, Lager, Getriebe, Motor, mit oder ohne Kupplung)•
  • Umlenkstation
  • Tragrollen, meist dreiteilig und mit Vorspur, die an der Aufgabestation auch gepolstert sein können• Untergurtrollen
  • Führungsrollen
  • Fördergurt
  • Spannstation: Die Spannstation kann als Spindelspannstation oder als Gewichtsspannstation mit oder ohne Spannwagen ausgeführt sein
  • Aufgabestation
  • Abwurfstation mit Übergabetrichter. Da oft schleißende Materialien gefördert werden müssen, ist eine Schleißauskleidung notwendig
  • Abstreifer, manchmal zusätzlich auch Vorabstreifer, Innenabstreifer; vor den Umlenkrollen meist innen am Untergurt als keilförmiger Pflugabstreifer
  • Sicherheitseinrichtungen wie Reißleine, Drehzahlwächter, Schieflaufwächter
  • In zwei Richtungen fördern möglich

Brauchen Sie Hilfe?

Wenn sie spezielle Wünsche haben oder Hilfe bei der Auswahl eines Fördersystems brauchen, können sie uns jederzeit kontaktieren.
Unsere Ansprechpartner im technischen Vertrieb helfen Ihnen gerne weiter.

Ihr Ansprechpartner: 
Herr Thomas Schlömer

Nutzen Sie bitte unser Kontaktformular, um direkt Ihre Anfrage an uns zu senden!


logo itft

Login